Aston Merrygold

Aston Merrygold
Biography

Single: „Get Stupid“

Der Song aus der Werbung zum Samsung Galaxy 9 Mobiltelefon!

Einen schlechten Tag hat wohl jeder einmal, die Kunst ist allerdings, sich nicht davon die Stimmung vermiesen zu lassen.  Mit seiner Single „Get Stupid“ verbreitet Aston Merrygold schubweise gute Laune. Die Message: Nimm das Leben nicht zu ernst, hab Spaß und sei einfach mal „stupid“.

Mehrere Millionen Mal wurde sein Video bei Youtube angesehen, und entwickelt sich zum Hit. “Nun liegt es an mir”, meint Aston Merrygold über den größten Unterschied zwischen seiner Solo-Karriere und seiner Zeit als Mitglied des britischen Pop-Quartetts JLS, das vor der Auflösung 2013 mit mehreren Brit-Awards ausgezeichnet wurde. „Es ist entweder mein Erfolg oder mein Misserfolg. Ich bin bereit dafür. Ich möchte den Leuten zeigen, wer ich bin und was ich mache.“

Seine Wurzeln liegen so vor allem bei seinen Kindheitsidolen: Michael Jackson, James Brown, Usher und Justin Timberlake – aber auch in seinem Lebenstraum „eigene Musik zu machen und eigene Entscheidungen zu treffen“.

Um jedoch aus einem Quartett eine Solo-Nummer zu machen, benötigt es Zeit. Es war die Suche nach jenem besonderem Extra, welches es Aston erlaubte, sein ganzes Potential zu entfalten: Es galt, die richtigen Mitstreiter zu finden, um die Perfektion des eigenen Sounds anzugehen. Als kurze Zeit später die One-Man-Hit-Machine Edwin “lil‘ Eddie“ Serrano (Usher, Jessie J) und Talay Riley (Ellie Goulding, Iggy Azalea) dazu stießen, war die Mischung schon fast perfekt. Und um das Ganze abzurunden, ließ auch das Songwriting-Duo Karen Poole und Sonny J. Mason sein Talent einfließen.

„Ich möchte Musik und Show wieder vereinen. Als ich aufgewachsen bin, habe ich die größten Showmaster aller Zeiten gesehen, und heutzutage gibt es kaum noch Beispiele dafür“, während er Beispiele wie Prince und Bruno Mars als Vorbild sieht. „Ein Show Stopper ist jemand, der durch seine Bühnenpräsenz eine Menschenmenge in einer Sekunde gestoppt bekommt – genau das will ich machen, und dafür gebe ich alles“.

Dass dem Neustart die Auflösung seiner Band JLS vorangehen musste, sieht Aston selber mit gemischten Gefühlen: „Etwas so geliebtes auf Eis zu legen, war der schwerste Schritt meines Lebens. Aber es macht mich zu dem, was ich heute bin und beinhaltet so viele Erinnerungen an tolle Zeiten mit meinen Freunden.“ Und vielleicht ist die Trennung von seinen Bandkollegen auch nicht so endgültig, wie befürchtet. Oder wie Aston es sagt: „See you later, for now!“

Die Single „Get Stupid“ ist purer, zeitgenössischer Pop, der tief verankert im 60er R&B ist. Kreiert mit echten Instrumenten, die bei jedem Live-Konzert den Boden zum Beben bringen. „So wie ich es sehe, steht „Get Stupid“ dafür frei zu seien und sich loszulösen von alldem, was einen zwischen 9 und 18 Uhr an den Boden der Tatsachen fesselt“, erklärt Aston.

(Membran)


In Kooperation mit

PromMo-Go