John Legend

John Legend
Biography

Album: „A Legendary Christmas“

Endlich: mit „A Legendary Christmas” legt der frisch gebackene EGOT-Gewinner John Legend das erste Weihnachtsalbum seiner langen, erfolg- und ruhmreichen Karriere vor. Der Longplayer des Multiplatin-Sängers und Songwriters wurde von Grammy-Preisträger Raphael Saadiq (Joss Stone, The Roots) produziert und erscheint am 26. Oktober. Als musikalische Gäste wirkten u.a. Motown-Legende Stevie Wonder (spielte Mundharmonika auf „What Christmas Means To Me”) und Jazz-Star Esperanza Spalding (bei „Have Yourself a Merry Little Christmas”) an der Entstehung des vierzehn Songs umfassenden Albums mit. Seinen US-Fans wird der 39-Jährige die X-Mas-Songs im Rahmen einer 25 Auftritte umfassenden Tour live vorstellen: die Konzertreise beginnt am 15. November und führt ihn u.a. nach Atlanta, New York und Los Angeles.

In seiner Karriere veröffentlichte John Legend bisher fünf Alben, die sich weltweit mehrere Millionen Mal verkauften. Er wurde mit zehn Grammy Awards, einem Oscar, einem Golden Globe, einem Tony Award und einem Emmy Award ausgezeichnet. Damit ist er der erste Afro-Amerikaner, der in den erlauchten EGOT-Club (= Emmy, Grammy, Oscar und Tony) Einzug halten konnte. Lediglich fünfzehn Künstlern war es bislang gelungen, mit allen vier großen Preisen der amerikanischen Unterhaltungsindustrie ausgezeichnet zu werden, darunter Andrew Lloyd Webber, Whoopi Goldberg, Audrey Hepburn und Mel Brooks.

(Sony Music)


teilnational, im Auftrag von

PromMo-Go