Lorelay

Lorelay
Biography

Single: „Gold“

Album: „Berlin“

Lorelay schreibt nicht einfach nur Songs. Sie ist ein kreatives Powerhouse.

Um sich komplett der Musik zu widmen, schmiss die Wahl-Berlinerin ihr altes Leben samt Job in Frankfurt hin. Sie machte einen radikalen Schnitt, raus aus der Komfortzone und direkt auf das harte Pflaster der Hauptstadt. Die Singer-Songwriterin war ständig in Berlin unterwegs, sang auf Bühnen und der Straße, so schrieben sich die neuen Songs von alleine. Lieder, die tiefgründig, aber nicht schwer sind. Stark, aber nicht laut. Über die Tatsache, dass die Menschen in der Stadt, mehr „lost“ denn je sind. Über innere Konflikte und One Night Stands und wie man es vielleicht schafft glücklich zu werden in diesen hektischen und unpersönlichen Zeiten.

Was ihr neues Album „Berlin“ aber wirklich besonders macht, ist, dass sie das komplette Songwriting sowie die Produktion selbst in die Hand genommen hat. Zuerst sollte es „nur“ ein Demo für Produzenten werden, doch dann entwickelte sich die Studioarbeit rasend schnell zu einer richtigen Leidenschaft. Auch die Musikvideos zu „Wenn du frierst“ und „Dass wir immer noch frei sind“ plante und produzierte Lorelay selbst.

Live, auf der Bühne mit Loopstation, Gitarre und diversen anderen Instrumenten ist Lorelay einfach sie selbst. Frei, direkt und witzig. Konzerte sind für sie längst nicht nur Songs spielen. Sie will das Publikum berühren, auch falls es wehtut. Sie gibt etwas Echtes und Ehrliches und hält nichts zurück. Das spürt man, und das hallt lange in einem nach.

Diverse TV und Live -Auftritte, wie in der Primetime WDR Sendung „Sounds like Heimat“, das Finale des Deutschen Rock und Pop Preises oder der Gewinn des German Songwriting Awards 2016 sind nur einige Meilensteine.

Das Album „Berlin“ ist seit Januar 2018 erhältlich.

(Superwoman)


teilnational, im Auftrag von

PromMo-Go