Max Koffler

Max Koffler
Biography

Single: „Europaroma“

Max Koffler wurde im August 1978 in Berlin geboren. Schon im Grundschulalter spielte er Hauptrollen in Musicals und begann mit elf Jahren, eigene Lieder und Hörspiele aufzunehmen.

Zusammen mit seinem jüngeren Bruder Hanno Koffler gründete er im Jahr 1994 die Band Kerosin, die 2001 den zweiten Platz beim weltgrößten Bandwettbewerb Emergenza belegte und Musik für verschiedene TV- und Kinoproduktionen aufnahm. Max Koffler schrieb unter anderem auch den deutschsprachigen gleichnamigen Titelsong des Kinofilms Ganz und gar.

Nach einer erfolgreichen Konzertreise mit seiner Solo-Band Seoulmates in Südkorea erschien Kofflers erstes Soloalbum taboo im Mai 2008 auf 313 JWP / Sony BMG, gefolgt von Auftritten im Vorprogramm von Neil Young und einem vierseitigen Bericht im Magazin Der Spiegel.

Seit 2014 wird seine Musik auf dem Berliner Label sonsounds veröffentlicht.

„Europaroma“ ist nicht nur ein eingängiger und ungewöhnlicher Pop-Song, er offenbart sich auch als eine fünfsprachige Reise durch Europa, auf die uns der Sänger mitnimmt. Einleitend beginnt Max Koffler auf Griechisch und stimmt den Hörer unmittelbar auf die warme und frische Atmosphäre ein, die sich im gesamten Song durchzieht. Der englische Refrain klingt in frohen, teils melancholischen Tönen im Wechsel mit einer französischen Rap- und einer italienischen Gesangs-Strophe. Im Outro lässt der Sänger das Lied schließlich auf Jiddisch ausklingen und verleiht ihm so einen versöhnlichen Aspekt.

Beim Hören des Songs hat man das Gefühl, Max Koffler nimmt einen auf seinen Besuche in europäischen Städten mit. Es entsteht ein Bild der verschiedenen Kulturen, deren jeweiligem Charakter er musikalisch mit seinen Lyrics und Beats musikalisch Ausdruck verleiht.

Die positive Großstadtstimmung, die „Europaroma“ vermittelt, lässt sich auch bei anderen Songs auf Max Kofflers facettenreichem zweiten Album „GAMES“ wiederfinden. Der Berlin-Song  „Choose Your Fate“ und die Ballade „Saranghae Seoul“ vermitteln das urbane Lebensgefühl der unverwechselbaren Städte.  Der wohlarrangierte Longplayer zeigt dem Hörer auf immer wieder neue Art und Weise Spielplätze des Künstlers auf. GAMES spielt mit sanfter Ruhe, melancholischem Tiefgang, freudiger Rhythmik und feinsinniger Sprache. Wohldosierte Synthies und elektronische Beats lösen kraftvolle Gitarren und Stimmsolos ab. Die Songs von Max Koffler stimmen positiv, sind abwechslungsreich und ausdrucksvoll.

Mit der Single „Europaroma“ veröffentlicht Max Koffler eine moderne paneuropäische Pop-Hymne, die einem die Freude eines gemeinsamen Frühlings vermitteln will und dadurch blendend in die Zeit passt.

Yumin Kupfer

(Sonsounds)


teilnational, im Auftrag von Monika Goltz,

PromMo-Go