Paul

Paul
Biography

EP: „Nie mehr nach Hause“

Wirklich?! Ein junger Mann auf der Flucht, aber vor was nur? Nicht, dass es nicht genügend Gründe geben würde, davonzulaufen… Aber PAUL hält die Stellung, lässt sich nicht unterkriegen und feiert den Moment, die Liebe und das Leben. Preist die Zweisamkeit und das Gefühl, dass, egal was kommt, man die Hoffnung und die Lust auf gemeinsame Abenteuer niemals aufgeben darf.

PAUL geht es darum Menschen jeden Alters auf seine Reise mitzunehmen und ihnen die Angst zu nehmen: „Ich will nicht mehr nach Hause geh’n, was soll passieren wenn wir nicht mehr umdrehen, ich hab hier alles was ich brauche. Nie mehr nach Hause.“ Denn Zuhause ist für PAUL überall da, wo die Menschen freundlich und hilfsbereit sind, ohne Ressentiments und ohne Gier und Neid und Hass… Da, wo sie keine Unterschiede machen zwischen Rassen und Religionen, Geschlechtern und sexuellen Neigungen, da also, wo nur das Individuum zählt und wo man einvernehmlich zueinander steht, in guten, wie in schlechten Zeiten.

Also wirklich: „Nie mehr nach Hause?“ Bestimmt nicht… und dann auch wieder schon. PAUL ist jung und er ist hin- und her gerissen, wie viele in diesen Tagen, die gerne mal als schwierig bezeichnet werden. PAUL ficht das nicht an und sorgt zumindest musikalisch für einen Lichtblick der ganz besonderen Art.

Produziert wurde die Single von Oliver Zülch, der auch schon Bands wie Die Ärzte, Sportfreunde Stiller, The Notwist, Granada u.a. hörenswert in Szene setzte. Als Co-Autor griff PAUL Sebastian Wehlings unter die Arme, der mit Adel Tawil, Clueso, Mark Forster, Christina Stürmer, Udo Lindenberg u.a. bereits so manchen Hit landen konnte.

(Blickpunkt Pop)


In Kooperation mit

PromMo-Go