News

News vom 08.06.2018

Ab sofort neu am Radio:

 CHARLIE WINSTON – The Weekend. ‚Der Song entstand aus einem Bedürfnis nach Leichtigkeit. Das Wochenende ist der Inbegriff von Leichtigkeit, im Gegensatz zur Schwere der Woche. Manchmal muß man einfach alle Fünfe gerade sein lassen und tanzen und den ganzen Müll vergessen, den uns das Leben von Montag bis Freitag vor die Füße wirft’, sagt der Künstler selbst über seine neue Single, die ein Vorbote des noch in diesem Jahr erscheinenden Albums ist. Unbedingt anschauen sollte man sich das VIDEO  zum Song, und wer den Künstler darüber hinaus noch live erleben will, sollte sich ganz schnell kurzfristig bei der Berliner Fashion Week akkreditieren…

 RUEL – Younger. Elton John zählt zu seinen Fans und MPHAZES zu seinen Mentoren – dabei ist der Künstler erst 15 Jahre alt und begeistert trotz Newcomerstatus bereits junge Fans auf der ganzen Welt! Beeindrucken lassen sollte man sich zunächst von diesem ABC-Australia-Beitrag, der einen guten Überblick der bisherigen Geschehnisse rund um den Youngster liefert. Am kommenden Freitag folgt der vorliegenden Single die Debüt-EP „Ready“.

 WOODS OF BIRNAM – Isolation. Am morgigen Freitag, 09.06.2018 ist die Band rund um den Schauspieler Christian Friedel erst einmal Gastgeber ihres Festivals mit Freunden wie Joco oder Enno Bunger auf dem Weißen Hirschen in Dresden! Im Set mit dabei wird natürlich auch die neue Single sein, die einen Vorgeschmack auf das im Herbst erscheinende, mittlerweile dritte Album „Grace“ bietet. Lasst Euch überraschen!

 GRANADA – Berlin. In 2 Wochen erscheint das zweite Album der charmanten Grazer Formation, die mit ihrer zweiten Singleauskopplung Grüße in die deutsche Hauptstadt schicken – und das gar nicht charmant, aber man erfasst den Hintergrund des augenzwinkernden Textes sofort und unterstützt den Sänger dann nach Kräften. Zu bieten haben GRANADA außerdem diverse Festivaltermine diesen Sommer, bevor es mit der Herbsttour weitergeht.

Bereits in der vergangenen Woche wurden zwei weitere schöne Singles bemustert, nämlich

 1000 GRAM – Daydream. „Ich glaube, ich habe die Rockplatte des Jahres aufgenommen!“ Das schrieb Produzent Moses Schneider (Beatsteaks, Tocotronic) an das Label Staatsakt, und eben dieses Label war nach ersten Höreindrücken überzeugt: Moses hat die Rockplatte des Jahres aufgenommen! Die Rede ist von 1000 GRAM, der schwedisch-deutschen Band um den Berliner Sänger und Gitarrist Moritz Lieberkühn, deren drittes Album Ende August 2018 erscheint. Bereits die Vorgänger heimsten wunderbare Rezensionen ein, so dass man gespannt sein darf.

 LORELAY – Gold. Ebenfalls in Berlin lebt die ursprünglich aus Frankfurt stammende Singer/Songwriterin, die hier ihre erste Single aus dem Debütalbum „Berlin“ vorlegt. LORELAY liebt und lebt ihre Musik, hat ihr Album nicht nur komplett selbst komponiert und geschrieben, sondern auch selbst produziert. Und es wurde wirklich höchste Zeit für dieses Album, denn diverse TV- und Live-Auftritte wie in der Primetime WDR-Sendung „Sounds like Heimat“, die Finalteilnahme am Deutschen Rock- und Pop-Preis oder der Gewinn des German Songwriting Awards 2016 sind erste ‚Meilensteine‘, die die Künstlerin bereits in ihrem musikalischen Lebenslauf vermerken kann.